Von der Werft zum Bug ?

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Von der Werft zum Bug ?

[1 / 7]

Beitragvon Hannes53 » Freitag 1. September 2017, 15:24

Hallo,
ab 1. August bestand bei mir die Möglichkeit abschlagsfrei in Rente zu gehen, was ich genutzt habe.
Nun kann ich mich mehr meinen Wunsch widmen, die Geschichte „meiner“ 853 und der anderen Boote der 5. TSA zu erhellen. Einige ist schon getan, aber vieles möchte ich noch abklären. Dazu benötige ich das Wissen bzw. die Erinnerungen der ersten Angehörigen der Besatzungen der Boote Projekt 206.
Aus der Zeit der Übernahme der Boote gibt es in der Literatur und in Beiträgen hier im Forum Beschreibungen des Ablaufs der Indienststellung der Boote. Mich interessiert, ob es Erkenntnisse zum Geschehen vor diesen Zeitpunkt existieren. Unsere Boote wurden auf der Jaroslawler Schiffswerft in der Zeit von 1968 bis 1971 gebaut. Wie erfolgte die Überführung der Boote auf dem Wolga-Ostsee-Wasserweg ? Wo wurden die Boote an die Baltische Flotte übergeben ? Entsprechend dem Taktischen Formular der 853 (206.14) geschah diese Übergabe am 29.10.1970 , wobei die Seeerprobung um den 22.10. erfolgt sein muss. An diesem Tag wurde die Höchstgeschwindigkeit des Bootes bei einer Verdrängung von 145 t und bei einer See 3 mit 46,3 kn ermittelt. Als Seegebiet ist sehr konkret das Baltische Meer benannt. Die offizielle Indienststellung erfolgte am 28.11.1970 auf dem Bug. Die Überführungsbesatzungen hatten welchen Personalbestand?
Bin gespannt, ob es dazu Erinnerungen der „alten“ 206-er gibt?
Gruß aus dem Süden
Hannes



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 510
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 42d 7h 56m
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Von der Werft zum Bug ?

[2 / 7]

Beitragvon Nordperd » Freitag 1. September 2017, 17:32

Hallo Hannes,
zuerst mal Willkommen im Club der Rentner (mit 63 und dann noch abschlagsfrei - das hätte mir auch gefallen !).
Auf die Antworten (ich hoffe, sie kommen zahlreich) zu dem von Dir eröffneten Thema bin ich sehr gespannt. Immer wieder versuche ich, mir Einzelheiten, gerade von den Anfängen meines Eintrittes in die 6.Flottille, in`s Gedächtnis zu rufen. Aber man hat so viel vergessen, nach 46 Jahren kein Wunder.
Auch wenn hier schon viel (auch) über die Indienststellung der 206er geschrieben wurde, so kann ich mir vorstellen, dass noch einiges dazu kommen könnte.
Du schreibst:
Wie erfolgte die Überführung der Boote auf dem Wolga-Ostsee-Wasserweg ? Wo wurden die Boote an die Baltische Flotte übergeben ?
Aus meinem Gedächtnis nur ein Detail von mir dazu. Von der Werft müssen die Boote mit einer Art Schleppvorrichtung über die Wolga gezogen wurden sein. Dazu waren an der Außenhaut je 2 Eisenplatten angeschweißt, an denen diese Vorrichtung befestigt war.
Ich habe im Nov.1968 die 206/2 und danach die 206/3 mit übernommen, sowj. Inventar ab- und unseres aufgerüstet. Beide Boote hatten noch diese aufgeschweißten Platten an der Außenhaut.
Was die Besatzungsstärke der übergebenden Mannschaft betrifft, so habe ich nur noch wage Erinnerungen. Es dürften aber wenig mehr als 10 oder 12 gewesen sein, denn der Bus, mit dem wir mit dieser Mannschaft zur Kulturveranstaltung in`s Theater nach Puttbus gefahren sind, war nur halb voll.
Vielleicht hilft dazu folgendes Foto der Übernahme/Flaggenwechsel von 206/16 (damals auch 843) am 16.07.1971. (wurde hier im Forum schon einmal veröffentlicht).
Grüße aus der Mitte Deutschlands
Roland
1971.07.16_Bootsübernahme der 206.16.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
11/67 - 10/68 : Flottenschule Parow
11/68 - 10/71 : 6.Flotille auf 843 als FMWL-Maat
In dieser Zeit u.a.: Schulboot in Parow, Torpedoerprobung Saßnitz, Werft Wolgast



Link:
BBcode:


Offline   Nordperd


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 184
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2014, 11:06
Wohnort: Dresden
Online: 26d 4h 6m 10s
Einheit: 843 Bernhard Bästlei
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkm.-Waffenl.-Maat
Dienstzeit: 11/67 - 10/71
Resizeit: keine

Re: Von der Werft zum Bug ?

[3 / 7]

Beitragvon Hogo » Freitag 1. September 2017, 21:56

Hallo Hannes,
die Übergabe an die Flotte durch die Werft erfolgte in Tallinn. Dort gab es eine Übernahmeabteilung. Übernommen wurde die Boote von den Besatzungen, die sie dann auch überführten. Es erfolgte dann das normale Übernahmeprogramm, wie es auch für sowjetische Boote galt, unabhängig davon ob sie exportiert wurden oder nicht. Habe mich zu dieser Thematik vor 4 Wochen in Kaliningrad mit dem Überführungskommandanten der 772 unterhalten.



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 914
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 39d 12h 14m 41s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: Von der Werft zum Bug ?

[4 / 7]

Beitragvon ManneTS » Montag 4. September 2017, 09:44

Moin, moin Hannes;

herzlich willkommen im Kreis der Frührentner, ich darf das schon seit einem Jahr genießen und natürlich auch abschlagsfrei, auch
wenn es nicht ganz ohne Probleme über die Bühne ging. Ich habe das letzte Jahr davor einen Minijob angenommen um meine 45
Arbeitsjahre voll zu bekommen und natürlich für diese Zeit auch meine Pflichtbeiträge geleistet. Die Rentenstelle wollte dies aber nicht anerkennen
und so musste die übergeordnete Stelle in Gera entscheiden und das viel zu meinem Gunsten aus!
Hannes, ich kann zwar für Deine anstehenden Bemühungen hier kein Beitrag leisten, bin aber sehr gespannt auf die Ergebnisse Deiner
Recherchen .

Gruß und viel Erfolg für Deine Arbeit
ManneTS



Link:
BBcode:


Offline   ManneTS


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 420
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 15. Januar 2012, 18:48
Online: 35d 6h 17m 7s
Einheit: 5.RTSB Boot 852
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Funkmessgast
Dienstzeit: 11/72 - 11/75
Resizeit: keine

Re: Von der Werft zum Bug ?

[5 / 7]

Beitragvon Hannes53 » Montag 4. September 2017, 13:24

Hallo Hogo und Nordperd,
vielen Dank für die Beiträge. Das Bild rundet sich weiter ab.
Hannes



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 510
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 42d 7h 56m
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Von der Werft zum Bug ?

[6 / 7]

Beitragvon bschuetz » Samstag 9. September 2017, 18:55

:ahoi: Seemänner,
das Thema ist für mich völlig neu, fiel wohl unter der Geheimhaltung. Lediglich an die Umrüstung auf der 843 am 16.07.71 kann ich mich erinnern.
Vom Nachbarboot der 842 aus habe ich dem Treiben zugeschaut.

bschuetz aus :brandenburg:



Link:
BBcode:


Offline   bschuetz


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 176
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 20:19
Online: 26d 7h 19m 36s
Einheit: 1.RTSB 812
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkmeßmaat S 102
Dienstzeit: 05/70 -04/74
Resizeit: keine

Re: Von der Werft zum Bug ?

[7 / 7]

Beitragvon Nordperd » Sonntag 10. September 2017, 13:37

bschuetz hat geschrieben::ahoi: Seemänner,
................... Lediglich an die Umrüstung auf der 843 am 16.07.71 kann ich mich erinnern.
Vom Nachbarboot der 842 aus habe ich dem Treiben zugeschaut.

bschuetz aus :brandenburg:


Hallo Bernhard, @bschuetz,
da hast Du mir etwas voraus. Denn mit der Übernahme der 843 und der damit erwähnten "Schleppvorrichtung" bezog ich mich auf die 843 (206/03), "Bernhard Bästlein". Ob spätere Boote diese Vorrichtung auch noch hatten, weis ich nicht.
An die Umrüstung der 206/16 " Arvid Harnack" - auch 843 ! - kann ich mich leider nicht mehr erinnern :grübel: , obwohl ich dann beim Flaggenwechsel dabei war, wie das Foto belegt (links außen, Rückansicht).
Sonntagsgrüße aus :sachsen:
N.
11/67 - 10/68 : Flottenschule Parow
11/68 - 10/71 : 6.Flotille auf 843 als FMWL-Maat
In dieser Zeit u.a.: Schulboot in Parow, Torpedoerprobung Saßnitz, Werft Wolgast



Link:
BBcode:


Offline   Nordperd


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 184
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2014, 11:06
Wohnort: Dresden
Online: 26d 4h 6m 10s
Einheit: 843 Bernhard Bästlei
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkm.-Waffenl.-Maat
Dienstzeit: 11/67 - 10/71
Resizeit: keine


0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Schnellboote allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast