Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

der Platz für maritime Literatur, Kalender und ähnliches

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[1 / 11]

Beitragvon Thommy206 » Montag 29. März 2021, 11:39

Ich möchte folgendes voran stellen:
Im vorliegenden Buch geht es im wesentlichen um den Nimbus des vorbildlichen jungen Seepolizisten und (angeblichen) Genossen Günter Harder, der damals am 24. März 1951 den Behörden bei der Verfolgung von 3 betrunkenen Raufbolden half und nahe dem Pferdemarkt in Neubrandenburg unter unglücklichen Umständen mit der zuvor gestohlenen Dienstwaffe eines Transportpolizisten erschossen wurde.
soweit, so gut.
Allerdings wird auch folgender Umstand in diesem Buch erwähnt und da bitte ich ggf um Mithilfe aller, die es zeitgeschichtlich interessiert:

Günter Harder Buch.jpg
Günter Harder.JPG

[…]
…Nur einen Monat nach Festnahme von den drei „charakterschwachen, disziplinlosen und egoman orientierten“ Neubrandenburger Jugendlichen fand vor mehr als 2000 aus ganz Mecklenburg nach Neubrandenburg gebrachten Werktätigen ein Schauprozess statt, an dessen Ende nach Wunsch von Staatssekretär Erich Mielke eine Todesstrafe stehen sollte.
Kurz vor dem VIII. Parteitag der SED wurde der letzte Täter 1971 amnestiert.
Der zweite hatte sieben Jahre zuvor in Neubrandenburg Selbstmord verübt, während der erste nach einer vorzeitigen Entlassung auf Bewährung sofort in den Westen flüchtete und in Bielefeld sein Leben beschloss.
In Neubrandenburg erinnerte 40 Jahre ein Sportstadium an Günter Harder und 20 Jahre eine stadtgeschichtlich bedeutsame Straße in der Oststadt…., eine Einheit der Volksmarine und eines ihrer Schiffe trugen seinen Namen.

Und darum geht es mir: gab es eine Einheit der Volksmarine mit dem Ehrennamen "Günter Harder" und gab es eventuell auch ein Schiff/Boot gleichen Namens??
Gab es eventuell einen solchen Namen für ein Schiff/Boot der vorangegangenen Seestreitkräfte - obwohl der Autor ausdrücklich von VOLKSMARINE schreibt ??!!
Wenn dieser Name in diesem geschichtlichen Zusammemhang so stark im Focus der damaligen Politik der SED war (Straßenname, Stadionname, etc) und mit einer Einheit und/oder einem Schiff der Volksmarine gebracht wird, warum ist das bisher so nicht weiter "aufgefallen"??

Mir ist aus unseren bisher erstellten Chroniken nichts dergleichen bekannt, eine erste Anfrage an den Autor mit der Bitte um Nennung der Quelle(n) blieb bis jetzt auch unbeantwortet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1108
Bilder: 1
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 46d 15h 17m 40s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[2 / 11]

Beitragvon Eddy » Montag 29. März 2021, 13:54

Negativ Thommy,
zumindest ein sehr großer Teil, ich weiß nicht ob vollständig, sind die Traditionsnamen der NVA hier aufgeführt: -> -> -> Traditionsnamen NVA und GT
Wobei die LTS-, später TS-Brigaden "Fritz Globig" und "Karl Baier" in der Aufstellung fehlen. Nur KSS (Prj. 50), drei LaBo und TS- und RS-Boote trugen Personennamen, dazu noch direkt unterstellte Einheiten- Aber keiner trug den Namen "Günter Harder". Ich suche aber mal weiter.
Bis denne
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5204
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 90d 3h 43m 36s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[3 / 11]

Beitragvon Kulle » Montag 29. März 2021, 14:50

Hallo Thommy,

obwohl ich noch bei den Seestreitkräften der DDR eingestellt wurde und somit fast zum "Alten Eisen" hier in den Foren zähle, ist mir während meiner Dienstzeit keine Diensteinheit oder Schiff/Boot mit den Namen GÜNTER HARDER bekannt. Zu meiner Zeit hatten anfangs unsere MLR - Schiffe nur Bordnummern und ab März 1961 erhielten wir Namen der Bezirkshauptstädte der DDR.
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt)
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus"



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 360
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 14:46
Online: 33d 13h 2m 33s
Einheit: MLR-Habicht 780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot-Gast
Dienstzeit: 07/1959-12/1962
Resizeit: entfällt

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[4 / 11]

Beitragvon Eddy » Montag 29. März 2021, 15:17

Als erstes Schiff der SSK der DDR erhielt das Schulschiff ERNST THÄLMANN 1959 seinen Namen. Dem folgten ab 1961 die KSS und die TS-Boote 183. Drei Labos´s erhielten 1962 Namen, die RS-Boote folgten.
Die Schnellboote erhielten ausschließlich Namen von Widerstandskämpfern und Roten Matrosen, hier passt Günter Harder nicht rein.
Ich habe mir den Bericht in "Zeitreise" NRD angesehen und da wird tatsächlich von einem Schiff der Volksmarine gesprochen.
:guckstduhier: -> -> -> Mordfall
Dazu gibt es keinen Beleg und aus der Namensgeberwahl auch keinen Grund.
Das Neubrandenburger Speedway-Station "GÜNTER HARDER" ist mir allerdings noch ein Begriff.
Ich werde das DDR-Lexikon im Museum noch einmal zur Hand nehmen und dort suchen. Viel Chancen sehe ich allerdings nicht.
Soweit ich weiß, wurden Einheiten der GT Namen von ermordeten Personen (Grenzern) gegeben aber in der Aufstellung des Verbandes zur Pflege der Tradition der NVA und der GT der DDR ist da auch nichts zu finden.
Bis denne
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5204
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 90d 3h 43m 36s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[5 / 11]

Beitragvon bitti » Montag 29. März 2021, 17:13

Hallo,

ich hatte gestern im Nachgang zum NDR-Bericht auch recherchiert und bin eigentlich genau so ohne Antwort wie meine Vorredner bezüglich des Namens für Schiff der VM oder für eine Einheit der VM. Ich bin in all meinen Quellen nicht fündig geworden. Mir kam auch schon der Gedanke, das Thema hier einzustellen, aber da war eine anderer schneller... :)

Ohne Antwort ist eventuell auch falsch, denn für mich gibt es eine Antwort: Es gab kein Schiff/Boot der VM mit diesem Namen. Offensichtlich haben hier mal wieder alle von einander abgeschrieben oder abgelesen. Eventuell gab es ja mal irgendwo eine Gedanken zu so einer Namensgebung, der einst mal aufgeschrieben wurde und jetzt für bare Münze genommen wird...



Link:
BBcode:


Offline   bitti


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 552
Registriert: Samstag 21. November 2009, 10:51
Wohnort: Bernau (b. Berlin)
Online: 14d 1h 38m 45s
Einheit: I-Basis, RTT-Basis
Dienstgrad: OL
Dienststellung: ZIK, Offz. ID
Dienstzeit: 1980-1990

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[6 / 11]

Beitragvon Sir Henry » Samstag 3. April 2021, 00:25

bitti hat geschrieben:,
ich hatte gestern im Nachgang zum NDR-Bericht auch recherchiert und bin eigentlich genau so ohne Antwort wie meine Vorredner bezüglich des Namens für Schiff der VM oder für eine Einheit der VM. Ich bin in all meinen Quellen nicht fündig geworden. Mir kam auch schon der Gedanke, das Thema hier einzustellen, aber da war eine anderer schneller... :)

Ohne Antwort ist eventuell auch falsch, denn für mich gibt es eine Antwort: Es gab kein Schiff/Boot der VM mit diesem Namen. Offensichtlich haben hier mal wieder alle von einander abgeschrieben oder abgelesen. Eventuell gab es ja mal irgendwo eine Gedanken zu so einer Namensgebung, der einst mal aufgeschrieben wurde und jetzt für bare Münze genommen wird...


Hallo bitti,

ich habe noch gestern Abend in meiner zugänglichen Literatur recherchiert.
In allen Chroniken und Zeittafeln: Knut Schäfer " Chronik der Volksmarine" Ingo Pfeiffer "Seestreitkräfte der DDR ist der Tod von Günter Harder, Polizeianwärter mit dem 24.03.1951 benannt.

Es findet kein Hinweis auf eine Namensgebung „Günter Harder“ eines Schiffes/Bootes der VM bzw. Einheit.

Aber interessant ist: Günter Larisch beschreibt in seinem Buch „Es begann in Stralsund“
Unter Kapitel: Ich hatte einen Kameraden S.199 – 201 seine Erlebnisse als Zeitzeuge.
Günter Larisch war Angehöriger des 1. Offizierslehrgang 1951 in dem auch Günter Harder bis zu seinem Tod diente. Günter Larisch war Angehöriger der 30 Mann Ehrenkompanie zur Beisetzung von
Günter Harder auf dem Friedhof von Neubrandenburg.

Zur Recherche zur o.g. Ehrung bin ich auf folgendes gestoßen:
Bisher bin ich nach meinem Wissen immer davon ausgegangen, dass nur TS- u. RS – Boote der VM persönliche Ehrennamen trugen.
Dem ist nicht so.
In der Schiffsliste Quelle: Hans Mehl , Knut Schäfer „Die andere Marine“ sind für die Landungsboote (LaBo) „46“ drei Namen aufgeführt:
......
46.6 „Gerhard Prenzler“
46.7 „Rolf Peters“
46.8 „Heinz Wilkowski“

Die Namennennung erfolgte anlässlich des 11. Jahrestages der Nationalen Volksarmee am 1.3.1967 in Peenemünde
Alle Angehörige waren Besatzungsmitglieder des Minensuchboot M 612 der fasch. Kriegsmarine.
Ihr Schicksal ist aus der DEFA Verfilmung „ Rottenknechte 1971“ hinlänglich
bekannt s.h Quelle:
Appell der Volksmarine der DDR anlässlich des 11. Jahrestages der Nationalen Volksarmee am 1.3.1967 in Peenemünde - drei Landungsschiffe * erhalten die Namen der Matrosen Heinz Wilkowski, Rolf Peters, Gerhard Prenzler, die am 4.5.1945 auf dem Minensuchboot
M 612 mit Kameraden ihre Offiziere entwaffnet und die rote Fahne gehisst haben und dafür kurz vor Kriegsende erschossen wurden: Ausschnitt aus der Zeitung "Junge Welt" mit Fotos der drei Matrosen Heinz Wilkowski, Rolf Peters und Gerhard Prenzler; Appell der Volksmarine; Admiral Willi Ehm, Chef der Volksmarine, nimmt den Appell ab; die drei Landungsschiffe *; Eltern der Matrosen beglückwünschen die jeweilige Besatzung zur Namensgebung; der Vater vor dem Schild "Heinz Wilkowski"
• Anmerk. Richtig muss es heißen Landungsboot 46
• Quelle: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... ge-196712/

Nun stellen sich folgende Fragen auf.
Warum sind lt. Schiffsliste die LaBo 46.0 – 46.5 bzw. 46.9 – 11. Ohne Namen ??
Warum ausgerechnet die 3 ausgewählten LaBo "46"

46.6 Gerhard Prenzler
46.7 Rolf Peters
46.8 Heinz Wilkowski

Fehlen Eintragungen in der Schiffsliste ?
Waren nur die 3 o.g Namen Ehrwürdig, weil Kommunisten?
Wurde vielleicht eines der Boote LaBo „46 doch mit dem Namen „Günter Harder“ geehrt?
Gruß Sir Henry
05/68-03/69 Parow, Funkmess, Lehrgang U 132
03/69 6.Flottille/TSB /6.TSA/4.TSA/6.TSA
12/71-04/72 3.RTSB
TS-Boot 206/02 206/07 206/10
Funkmess Maat IV-2-1
Obermaat d.R.



Link:
BBcode:


Offline   Sir Henry


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 885
Bilder: 3
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:19
Wohnort: Berlin
Online: 33d 21h 44m 45s
Einheit: 6.Flott./6.TSA/3.RTS
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: FuMe S102, Bootsmann
Dienstzeit: 05/68 - 04/72
Resizeit: keine

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[7 / 11]

Beitragvon joern » Samstag 3. April 2021, 07:57

Hallo,
auch in der Diplomarbeit zur Geschichte der 1. LSB von Christopher/Voß ist nur die Namensgebung der drei Labos erwähnt (Anhang) . Offensichtlich waren die Leistungen der restlichen Boote für eine Namensgebung nicht ausreichend.
Grüße Joern
L53 (2).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   joern


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 245
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 23:00
Wohnort: Strausberg
Online: 45d 22h 30m 48s
Einheit: 1.Flott. Landung
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Ari 57mm
Dienstzeit: 11/69-10/72
Resizeit: 10/84-11/84

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[8 / 11]

Beitragvon bitti » Samstag 3. April 2021, 09:59

Tja, dann haben wir wohl (zumindest die das mit den Namen wussten) das Fehlen der Namen in der Schiffsliste nicht bemerkt.

Einen Beitrag zur Namensverleihung gibt es auch im Deutschen Marinekalender 1969 auf den Seiten 148/149.

Demnach hätten auch weitere Boote einen Ehrennamen mit Bezug auf den Vorgang erhalten können, aber es wurden nur 3 ausgewählt. Insgesamt wurden im Zusammenhang mit den Ereignissen 11 Matrosen der Besatzung des Minensuchers M 612 hingerichtet.

So und nun wieder zurück zu Günter Harder...



Link:
BBcode:


Offline   bitti


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 552
Registriert: Samstag 21. November 2009, 10:51
Wohnort: Bernau (b. Berlin)
Online: 14d 1h 38m 45s
Einheit: I-Basis, RTT-Basis
Dienstgrad: OL
Dienststellung: ZIK, Offz. ID
Dienstzeit: 1980-1990

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[9 / 11]

Beitragvon Sir Henry » Samstag 3. April 2021, 13:08

Ich bedanke mich.

Damit sind 2 von 3 Fragen beantwortet.

Fehlen Eintragungen in der Schiffsliste ?
Waren nur die 3 o.g Namen Ehrwürdig, weil Kommunisten?
Gruß Sir Henry
05/68-03/69 Parow, Funkmess, Lehrgang U 132
03/69 6.Flottille/TSB /6.TSA/4.TSA/6.TSA
12/71-04/72 3.RTSB
TS-Boot 206/02 206/07 206/10
Funkmess Maat IV-2-1
Obermaat d.R.



Link:
BBcode:


Offline   Sir Henry


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 885
Bilder: 3
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:19
Wohnort: Berlin
Online: 33d 21h 44m 45s
Einheit: 6.Flott./6.TSA/3.RTS
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: FuMe S102, Bootsmann
Dienstzeit: 05/68 - 04/72
Resizeit: keine

Re: Totgeschwiegen: der Mordfall Günter Harder

[10 / 11]

Beitragvon Eddy » Samstag 3. April 2021, 15:45

Sir Henry hat geschrieben:Ich bedanke mich.
Damit sind 2 von 3 Fragen beantwortet.
Fehlen Eintragungen in der Schiffsliste ?
Waren nur die 3 o.g Namen Ehrwürdig, weil Kommunisten?

Lieber Henry,
Du gehst von den Schiffslisten Wikipedia aus und wir sind uns doch einig, dass die nicht immer stimmen bzw. vollständig sind. Kann aber geändert werden.
Unsere Lebensgrafiken jedenfalls sind bzgl. Namensträgern vollständig.
Personennamen trugen übrigens noch die KSS Projekt 50, das Flugsicherungsschiff Projekt 116 und das MSS Projekt 888. Einen Namensträger GÜNTER HARDER gab es nicht.
Alles weitere -> -> -> Namensgeber

Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5204
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 90d 3h 43m 36s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Nächste

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Bücherlast

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast