Unterleutnante bei der VM

allgemeine maritime Themen, die woanders nicht passen

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Unterleutnante bei der VM

[1 / 12]

Beitragvon Zahlmeister » Donnerstag 24. September 2020, 10:24

Hallo Kameraden
wer erinnert sich noch daran, das es Ende der 60 er Jahre noch den Dienstgrad Unterleutnant gab. Ich erinnere mich, das damals die Absolventen der OHS noch mit diesem Dienstgrad an Bord kamen.
Es gab aber auch Ausnahmen, wo Stabsobermeister zum Unterleutnant ernannt wurden.
Als ich Herbst 1969 in die 2. TSA kam, gab es damals die Stabsobermeister Vater und Jungmann, die irgendwann an eine Schule in Naumburg (im Sprachgebrauch nannten wir sie "Hasenakademie", holten dort u.a. das Abitur nach und kamen als UL an Bord zurück.
Jungmann war VO auf der H92 (?) und ging später als Versorger nach Hanshagen.
UL Vater war dann irgendwie in der Politabteilung. Wo er dann abgeblieben ist, weiss ich nicht mehr.
Dann gab es noch einen STOM Wlotschik, ich glaube in der LTSB, der nach einem zivilen Studium als UL zur Militärstaatsanwaltschaft unter
FK Rümker kam.
Kennt noch jemand solche Persone? Später wurden die zivilen Abschlüsse nur noch mit dem Dienstgrad Fähnrich " belohnt".

Liebe Grüße
Zahlmeister :niedersachsen:



Link:
BBcode:


Offline   Zahlmeister


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 116
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 14. August 2019, 16:17
Online: 3d 15h 10m 29s
Einheit: 5.RTSB
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: Leiter Finanzen
Dienstzeit: 11/68-11/78

Re: Unterleutnante bei der VM

[2 / 12]

Beitragvon Dietrich Lücke » Donnerstag 24. September 2020, 11:05

Hallo Reinhard,

zwei Sachen zu Deinem Beitrag:
Zum ersten: Wir hatten zu meiner Zeit in Tilzow (1974-1976) einen Oberleutnant Vater, der für Versorgung und Wirtschaftssachen zuständig war. Vielleicht ist es ja derselbe?
FK Stippkugel.jpg

Der Offizier rechts, Seitenansicht, war OL Vater

Zweitens: Irgendwo im Forum haben wir schon mal solche Dinge mit dem Unterleutnant/Leutnant durchdiskutiert. Als es obligatorisch wurde, dass ein Offizier über die Offiziershochschule kommen musste, und auch die Variante OAZ (Offizier auf Zeit) eingeführt wurde, was parallel mit der Einführung des Dienstgrades Fähnrich geschah, modifizierte sich das. Die erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung wurde mit der Ernennung zum Leutnant belohnt. Die OAZ gingen nach halbjähriger Ausbildung als Unterleutnant zur Truppe und nach dem Armeedienst an eine zivile Hochschule oder Universität. Sie wurden nach Abschluß des Studiums bzw. mit den Reserveoffiziersanwärtern an Universitäten nach einem Lehrgang im 2. Studienjahr beim passenden nächsten Nationalfeiertag zum Leutnant befördert bzw. die ROA ernannt. Denselben Modus führte man bei den Fähnrichen wesentlich später ein, parallel mit der Einführung der unterschiedlichen Fähnrichsdienstgrade. Man kam nach der Verpflichtung zum Berufssoldaten in die Fähnrichsausbildung und begann mit dem untersten Fähnrichsdienstgrad nach erfolgreichem Fachschulabschluss (nicht Hoch- oder Universitätsabschluß). Soweit erst einmal zu diesem Thema.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Gruß Dieter

PS: Bin übrigens dieses Wochenende in relativer Näher in Marienhave.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Dietrich Lücke


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 847
Registriert: Freitag 21. November 2014, 12:36
Online: 69d 9h 49m 52s
Einheit: RTA 16
Dienstgrad: Leutnant d.R.
Dienststellung: Kraftfahrer
Dienstzeit: 10/74-04/76
Resizeit: 09/77

Re: Unterleutnante bei der VM

[3 / 12]

Beitragvon Zahlmeister » Donnerstag 24. September 2020, 11:24

Hallo Dieter, Volltreffer !
Auf dem Foto habe ich sofort Vater erkannt. Danke für die schnelle Info.
PS.: Wenn Du am Wochenende in Marienhafe bist, packe Dir ein paar warme Wetterklamotten ein. Es soll lausig und regnerisch werden. Trotzdem viel Spass im schönen Ostfriesland.

Alles Gute
Zahlmeister :niedersachsen:



Link:
BBcode:


Offline   Zahlmeister


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 116
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 14. August 2019, 16:17
Online: 3d 15h 10m 29s
Einheit: 5.RTSB
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: Leiter Finanzen
Dienstzeit: 11/68-11/78

Re: Unterleutnante bei der VM

[4 / 12]

Beitragvon Dietrich Lücke » Donnerstag 24. September 2020, 11:52

Danke für Deinen Hinweis. Wir kennen uns etwa 25 Jahre in der Gegend und auch den Ungemütlichkeiten der Nordsee ganz gut aus.

Gruß, Dieter



Link:
BBcode:


Offline   Dietrich Lücke


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 847
Registriert: Freitag 21. November 2014, 12:36
Online: 69d 9h 49m 52s
Einheit: RTA 16
Dienstgrad: Leutnant d.R.
Dienststellung: Kraftfahrer
Dienstzeit: 10/74-04/76
Resizeit: 09/77

Re: Unterleutnante bei der VM

[5 / 12]

Beitragvon Eddy » Donnerstag 24. September 2020, 13:02

Hallo Ihr Zwei,
Peter Vater war ursprünglich Mot-Maat beim Projekt 183, dort nahm er als Obermaat an einer Kampagne teil, die sich mit der Verlängerung der Dienstzeit an einige Unteroffiziere wand. Er verpflichtete sich, wurde Unterleutnant und ging in die Politlaufbahn. Alle seine Planstellen kenne ich leider nicht aber er war lange Zeit bis 1983 ZPL-Sekretär (ZPL = Zentrale Parteileitung) der RTA-6 bis zum Dienstgrad Korvettenkapitän. Im gleichen Jahr kam er in die Politabteilung der 6. Flottille als Oberinstrukteut Information, um dann 1986 zur Offiziershochschule in Stralsund zu wechsel. Dieters Aussage zum Dienstgrad Oberleutnant 1974-1976 kommt damit hin.
Das war das "Vater-Problem".
Bis denne
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5051
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 22h 21m 19s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Unterleutnante bei der VM

[6 / 12]

Beitragvon Fritz Gast » Donnerstag 24. September 2020, 13:56

Hallo,
wir hatten in der Handballmannschaft der 6.ten auch einen Unterleutnant, ( so 83-84 ) fragt aber bitte nicht nach dem Namen. Er war O.a.Z. und war im Med.-Punkt. Nach seiner Zeit wollte er Medizin studieren.
Gruß Fritz Gast



Link:
BBcode:


Offline   Fritz Gast


Obermaat
Obermaat



 
Beiträge: 400
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 13:32
Wohnort: Wurzen
Online: 22d 11h 58m 17s
Einheit: 1. RTSB 714
Dienstgrad: Obermaat d.R.
Dienststellung: Funkmess- Waffenleit
Dienstzeit: 11/80 - 10/84

Re: Unterleutnante bei der VM

[7 / 12]

Beitragvon TSB-Fan » Donnerstag 24. September 2020, 15:00

Hallo,
ein Stom aus dem VL wurde nach Abschluß eines Fernstudium in Leipzig auch zum UL befördert und wurde dann
VO in der 5. RTSb. Achim Bl. war ein Pfundskerl und der beste VO den ich in der 5. erlebt habe.
Das war ungefähr 1982.

VG Roland
Je mehr die Historiker über die DDR schreiben,
um so mehr glaube ich an die Existenz von Paralleluniversen!



Link:
BBcode:


Offline   TSB-Fan


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 11. Juni 2011, 17:59
Online: 17d 21h 56m 9s
Einheit: 852/UA Ausbildung
Dienstgrad: Korv.kpt.
Dienststellung: Kmdt/Flott.Offz. TE
Dienstzeit: 08/75 - 12/90

Re: Unterleutnante bei der VM

[8 / 12]

Beitragvon grauer Wolf » Donnerstag 24. September 2020, 16:21

Ahoi, :ahoi:
ich hatte im Lehrgang II/70 -II /71 FuM-Wl im 5. Lehrgang den Unterleutnant Letsch als Zugführer 503. Ultn Letsch war sehr oft auf Lehrgängen und sonstigen Kommandierungen in dieser Zeit hat ihn Obermaat Schaller vertreten. :yes: Im 4. Lehrgang zur gleichen Zeit gab es einen Ultn Auris der auch als Zugführer der FuM tätig war.Bei Gangolf Auris weiß ich auch das er es bis zum Korv.Kpt. gebracht hat. :yes: Bei unserem Zugführer war nach der Maatenschule der Kontakt weg.
Bis dann mal wieder
aus der Residenzstadt Neustrelitz
Hans :mecklenburg-vorpommern:
"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten" Albert Einstein (1879 - 1955) deutscher Physiker



Link:
BBcode:


Offline   grauer Wolf


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 133
Registriert: Montag 13. Mai 2013, 16:56
Wohnort: An der Bleiche 2; 17235 Neustrelitz
Online: 9d 7h 37m 46s
Einheit: Schulbrigade S41
Dienstgrad: St.Ob.Mstr
Dienststellung: FuMWl-Mstr./ 2.WO
Dienstzeit: 11/70-11/80
Resizeit: WS-Polizei keine Res

Re: Unterleutnante bei der VM

[9 / 12]

Beitragvon Horst A. » Donnerstag 24. September 2020, 19:32

Ich möchte mal an die Uffz. Glienecke, Gladrow, Hilmer erinnern, die nach den entsprechenden Lehrgängen ULtn. wurden und als Politoffz. den Dienstgrad KKpt. erreichten.
Dieses Angebot wurde mir 1971/72 ebenfalls gemacht und ich sollte später den Org.Offz. Hartmann ( 3.RTSB) ablösen.
Der Familienrat hat anders entschieden und so wurde ich zunächst Schütze A...im letzten Glied im Stzpkt. Rostock innerhalb des KVM.
Gruß Horst A.
Zuletzt geändert von Horst A. am Mittwoch 30. September 2020, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
" Respice Finem" (Beachte das Ende) v.Bothmer



Link:
BBcode:


Offline   Horst A.


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 854
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:42
Online: 21d 7h 32m 30s
Einheit: RS-Brigade/KVM
Dienstgrad: St.Fähnrich
Dienststellung: Bootsm./Wachtm.
Dienstzeit: 1962-1987
Resizeit: keine

Re: Unterleutnante bei der VM

[10 / 12]

Beitragvon Dietrich Lücke » Mittwoch 30. September 2020, 00:04

Auch unser damaliger Ko-Chef Günter L. hat als Matrose seine Laufbahn begonnen, war zu meiner Zeit Ol, dan Kaleu und beendete seinen Dienst im Kapitänsrang. Alle Offiziere, die vom Mannschaftsstand über Lehrgänge die Qualifikation und Ernennung zum Offizier erreichten, waren irgendwann mal Unterleutnant. Das war neben der direkten akademischen Ausbildung zum Offizier, Grundvoraussetzung dafür war das Abitur, der übliche Weg, den es seit Kaisers Zeiten gab. Dieser Weg wurde nur nach der Festlegung zur Offiziersausbildung Anfang der 1970er Jahre nicht mehr so oft beschritten, war aber noch möglich.

Gruß, Dieter



Link:
BBcode:


Offline   Dietrich Lücke


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 847
Registriert: Freitag 21. November 2014, 12:36
Online: 69d 9h 49m 52s
Einheit: RTA 16
Dienstgrad: Leutnant d.R.
Dienststellung: Kraftfahrer
Dienstzeit: 10/74-04/76
Resizeit: 09/77

Nächste

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Seesack

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron